Philipps-Universität Marburg

Tradition und Fortschritt kennzeichnen die Chemie in Marburg. Angefangen mit der weltweit ersten Professur für Chemie schon im Jahr 1609, kann die Marburger Chemie auf eine lange Liste berühmter Professoren verweisen, die in Marburg geforscht und gelehrt haben, wie zum Beispiel Robert Bunsen oder Hans Meerwein. Der Fachbereich steht seit jeher im Dienst der Nachwuchsförderung. 

Heute zeichnet sich der Fachbereich Chemie durch eine dynamische fächerübergreifende Zusammenarbeit vieler Arbeitsgruppen aus, wobei die traditionellen Abgrenzungen der einzelnen Fachgebiete immer weniger eine Rolle spielen. Der Neubau der Chemie, der 2014 fertiggestellt wird, spiegelt die enge Zusammenarbeit über die Fachgebietsgrenzen auch im Raumkonzept wider. Eine enge personelle und Forschungsverzahnung besteht auch mit dem LOEWE-Zentrum für synthetische Mikrobiologie.

Die rund 900 Studierenden erhalten im modernen und neu aufgestellten Bachelor- und Master-Studiengang sowie im Lehramtsstudiengang eine exzellente Ausbildung. In den sieben Fachgebieten werden sie von 20 Professoren betreut.  Informieren Sie sich auf unseren Seiten über unsere Lehr- und Forschungsinhalte und über einen der größten Neubauten auf dem Campus Lahnberge.