23. Erfinderlabor zum Thema Biotechnologie gestartet

 

Zwingenberg. Eine zukunftsweisende Querschnittsdisziplin verändert die Welt.  Die Weiße Biotechnologie ist Grundpfeiler einer neuen Bio-Ökonomie, die elementare Lösungen für entscheidende Zukunftsfragen bietet. Auf dem Weg zu einer bio-basierten Wirtschaft sind Konzepte und Technologien gefragt, die sich an natürlichen Stoffkreisläufen orientieren und eine maximale Wertschöpfung ermöglichen. Eine Bewegung mit enormer Innovationskraft.

 

16 Oberstufenschüler sind mittendrin: Ab heute werden sich Hessens junge Hochleister eine Woche lang intensiv mit dieser spannenden Zukunftstechnologie auseinandersetzen. Beim 23. ZFC-Erfinderlabor forschen jeweils acht leistungsstarke Schülerinnen und Schüler in vier Teams an biotechnologischen Fachthemen. Der Auftakt findet beim Hightech-Pionier BRAIN AG in Zwingenberg statt. Beim ZFC-Kooperationspartner erfahren die Jungforscher alles über das börsennotierte Unternehmen und informieren sich aus erster Hand über die Berufsbilder in der Industriellen Biotechnologie. (Bilder: BRAIN AG)

Projektzugehörigkeit: