26. Erfinderlabor: Biotechnologie - Auf den Spuren der Nobelpreisträger

Bensheim/Frankfurt. Megatrend Biotechnologie: Die interdisziplinäre Wissenschaft beschäftigt sich mit der Nutzung von Enzymen, Zellen und ganzen Organismen in technischen Anwendungen. So entstehen neuartige Lösungen für Industrie, Landwirtschaft und Gesundheit. Etwa Medikamente zur Behandlung schwerer Krankheiten oder Bio-Treibstoffe aus Zucker. Für ihre revolutionäre Forschung dazu wurde die Frances Arnold jüngst mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet. Auch die BRAIN AG nutzt die kontrollierte Evolution von Enzymen für neue Anwendungen in der Konsumgüter- und Chemieindustrie.

 

Ab Montag (22.) werden sich 16 hessische Oberstufenschüler eine Woche lang intensiv mit dieser spannenden Zukunftstechnologie auseinandersetzen. Beim 26. ZFC-Erfinderlabor forschen jeweils acht leistungsstarke Schülerinnen und Schüler in vier Teams an relevanten biotechnologischen Fachthemen. Im Dialog mit Wissenschaftlern und Unternehmen vertiefen sie sich in entscheidende Fragestellungen und entwickeln experimentelle Lösungswege. 

Projektzugehörigkeit: 
AnhangGröße
PM Erfinderlabor Biotech 2018.pdf