ERLAB 2018/2019

Erfinderlabore "Biotechnologie", "Elektromobilität - Brennstoffzellen"

und "Organische Elektronik"

                                     für besonders begabte Schülerinnen und Schüler   

der Qualifikationsphase

 

  • Biotechnologie: 22. bis 26. Oktober 2018 in Frankfurt a. M. und Zwingenberg (Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Biowissenschaften; BRAIN AG)
  • Elektromobilität – Brennstoffzellen: 11 bis 15. Februar 2019 in Rüsselsheim und Bensheim (Hochschule RheinMain, Fachbereich Physik; GGEW AG)
  • Organische Elektronik: 17. bis 22. März 2019 in Darmstadt (TU Darmstadt, Fachbereich Chemie; Merck)

    Achtung! Bitte berücksichtigen Sie bei den Bewerbungen von Schülerinnen und Schülern aus Q3, dass der letzte Termin in der Phase des schriftlichen Landesabiturs 2019 liegt – in dieser Woche finden die Prüfungstermine für einige Grundkurse sowie für Chemie LK und GK sowie Biologie LK und GK statt.

 

Das Zentrum für Chemie bietet in jedem Erfinderlabor jeweils acht Schülerinnen und acht Schülern der Qualifikationsphase mit herausragenden Schulleistungen die Möglichkeit, sich eine Woche lang in Teams praktisch mit Fragestellungen aus Wirtschaft und Hochschule zu beschäftigen. Die Arbeitsergebnisse werden abschließend in einem festlichen Rahmen einem ausgewählten Publikum vorgestellt. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • herausragende Schulleistungen
  • ein großes Interesse an Berufsfeldern im naturwissenschaftlich-technischen Umfeld 
  • eine rasche Auffassungsgabe
  • Teamfähigkeit und ausgeprägtes Sozialverhalten
  • selbstständiges Denken und Handeln
  • Erfahrungen im Präsentieren

 

Die Bewerbungen können bis spätestens 31. August 2018 über den Anmeldebutton am Seitenende dieser Website durch die jeweilige Schule eingereicht werden. Eine vorherige Registrierung ist nicht notwendig! Gegebenenfalls ist auch eine Bewerbung per E-Mail an erfinderlabor@z-f-c.de oder Brief möglich. Jede Bewerbung muss in diesem Falle neben der Angabe der persönlichen Daten (Name, m/w, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) eine Kopie des letzten, aktuellen Zeugnisses (2. Halbjahr 2017/2018) enthalten. Darüber hinaus benötigt das ZFC die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer der Kontaktlehrkraft. Bitte achten Sie hierbei auf die korrekte Schreibweise!

Pro Erfinderlabor kann jede Schule drei Bewerber vorschlagen. Eine Bewerbung einer Schülerin oder eines Schülers für drei Erfinderlabore ist möglich, wobei in der Regel nur die Teilnahme an einem Erfinderlabor bewilligt werden kann. Prioritäten sollten genannt werden.

Bevorzugt kann je eine Schülerin oder ein Schüler der Schulen teilnehmen, die das ZFC im Netzwerk „Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht“ unterstützen. Die übrigen Bewerber und Bewerberinnen werden nach den oben genannten Kriterien aus allen sich bewerbenden Schulen ausgewählt.

Das ZFC ist bemüht, Schülerinnen und Schüler von möglichst vielen Schulen zu berücksichtigen. Aufgrund der großen Zahl an Bewerbern sind die Noten des letzten Zeugnisses (2. Halbjahr 2017/2018) ein wichtiges Zulassungskriterium.

Einwilligung in die Datennutzung

Alle eingegebenen Daten werden nur zum Zweck Ihrer Anmeldung gespeichert und verarbeitet sowie zum erneuten Versand der Ausschreibung für die Erfinderlabore im kommenden Jahr genutzt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Mit dem Absenden dieses Anmeldeformulars erkläre ich mich damit einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

Veranstaltungszeitraum: 
05.07.2018 - 31.05.2019
Anmeldezeitraum: 
06.07.2018 - 31.08.2018
max. Anmelderzahl: 
300
Veranstaltungsort: 
Rüsselsheim, Darmstadt, Zwingenberg, Bensheim, Frankfurt am Main
Projektzugehörigkeit: 
Leitung: